Viele Schlachtrinder sind mit Mycobacterium avium ssp. paratuberculosis infiziert

Mycobacterium avium ssp. paratuberculosis (MAP) ist der Erreger der sog. „Paratuberkulose“. Sie hat enge Beziehungen zum Morbus Crohn des Menschen. Nach einigen Autoren scheint sie sich schnell zu der Erkrankung des neuen Jahrtausends zu entwickeln.
In dem Untersuchungsmaterial zu einer Dissertation von Julia Elze aus dem Jahr 2009 waren 28,7% von 150 Schlachtrindern MAP-positiv, ohne dass die Tiere vorher klinisch auffällig waren. Bei dieser Untersuchung wurden nur die konventionellen Nachweise für zellwandhaltige Bakterien durchgeführt. Zellwandfreie Bakterienformen wurden nicht untersucht, so dass die Dunkelziffer für eine MAP-Infektion bei Schlachtrindern vermutlich wesentlich höher liegt.

(nähere Informationen finden sich <<  hier  >>)

Comments are closed.